Meine praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin

mein Name ist Melanie Meister und ich befinde mich derzeit im letzten Jahr der praxisintegrierten Ausbildung zur Erzieherin.                                                        

Für die duale Ausbildung habe ich mich aufgrund des Wechsels zwischen Praxis und Schule entschieden. Momentan besteht meine Woche aus 2-3 Tagen Schule und 2-3 Tagen Praxis. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass dies ab und an auch viel Zeit und Kraft gekostet hat. Der große Vorteil liegt jedoch darin, dass man die gelernte Theorie sofort in die Praxis umsetzen kann und auf diese Weise mehr daraus lernt. Außerdem bietet die duale Ausbildung die Möglichkeit tolle Menschen kennenzulernen, Zeit mit den Kindern zu verbringen und sie ein Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Ohne jeden Zweifel liegt ein unvergessliches und abenteuerliches Jahr hinter uns allen. Dennoch kann ich für meinen Teil sagen, dass ich mit der dualen Ausbildung die richtige Wahl für mich getroffen habe.