Mein Auslandssemester im „Bear-State“ (Teil 2)

Liebe Blog-Leser,

nun kommen wir zum Zweiten Teil meines Auslandssemesters in Kalifornien.

Recht schnell habe ich Anschluss gefunden und lernte viele amerikanische Studenten kennen, welche mir „the American way of life“ zeigten. Die Offenheit und Freundlichkeit der Amerikaner führte dazu, dass ich schnell in das Studentenleben integriert wurde und überall mit dabei war. Dieses Gefühl von Geborgenheit ließ mich nicht an zu Hause denken.

Um die deutsche Kultur meinen amerikanischen Freunden zu zeigen, habe ich manchmal „deutsche“ Abende veranstaltet. So haben wir mal Käsespätzle und Schnitzel zubereitet und zur Weihnachtszeit, Plätzchen und Punsch gemacht.

Auch das Reisen kam bei meinem Aufenthalt nicht zu kurz. San Francisco, Yosemite Nationalpark, Grand Canyon und Antelope Canyon zähle ich zu meinen Highlights in Kalifornien.

Den Namen „Bear-State“ hat sich Kalifornien nicht umsonst verdient 😉 Nach einer anstrengenden Wanderung im Yosemite Nationalpark sah ich zum Abschluss einen Bären, was gigantisch war.

Liebe Grüße,

Arthur Dewiwje

PS: Die tolle Zeit möchte ich nicht missen, daher kann ich ein Auslandsaufenthalt nur empfehlen!